Supervision

Die Möglichkeit zur kontinuierlichen Weiterentwicklung als Coach

Supervision ist ein Mittel der Selbstreflexion des eigenen Handelns und dadurch der kontinuierlichen Optimierung. Das Ziel ist Schritt für Schritt sicherer im Coaching werden, Haltungen zu prüfen und im Bedarfsfall zu korrigieren, Unsicherheiten zu erkennen, Techniken zu erweitern u.v.m. In der SYSTEMICS™-ACADEMY wird Supervision in vier Ebenen praktiziert.

1

Es finden regelmäßig „kleine“ Supervisionen mit maximal 10 Teilnehmenden statt, in denen TURBO2™ Coaches aktuelle Fälle bearbeiten/reflektieren und ihre Fähigkeiten und Kompetenzen weiter entwickeln.

2

Alle drei Monate finden zweitägige „große“ Community-Supervisionen statt. Hier gibt es u.a. Informationen zu neuen Entwicklungen im TURBO2™ Coaching und der Wissenschaft. Auch hier gibt es Übungseinheiten, Fallbeispiele, Supervision zu aktuellen Fälle der Teilnehmer etc.

3

In der Ausbildung ist eine kontinuierliche Begleitung in supervisorischer Art gegeben. Das fördert entsprechend neurobiologischer Erkenntnisse eine gute Lernatmosphäre und unterstützt die Entwicklung der Reflexionsfähigkeit, insbesondere in Coaching-Rollenspielen.

4

Einzelsupervisionen nach Bedarf. Einzelsupervision fördert die Reflexion in Bezug auf eigene Themen und die ausschlaggenbende Entwicklungsarbeit hin zu einem Coaching-Stil, der mit der Persönlichkeit des Coaches in Einklang ist.